Hausfrauen-Tricks

Info!  Plötzlich brannte es. Den interessanten Kurzartikel findet Ihr hier! Also Vorsicht ist geboten, ich hätte nie gedacht, dass so etwas passieren kann.

Blutflecken entfernen ist relativ simpel, wenn man eine grundsätzliche Sache beachtet. Zum Entfernen eines Blutfleckes sollte man auf keinen Fall warmes Wasser, sondern nur eiskaltes Wasser benutzen. Der Grund ist folgender: Blut enthält Eiweiße, die bei Temperaturen ab 40 Grad gerinnen und dann viel schwieriger zu entfernen sind. Weichen Sie den Stoff zunächst in kaltem Wasser ein und bestreuen Sie die Stelle anschließend mit Backpulver. Lassen Sie das Ganze 2 Stunden einwirken und waschen Sie das Kleidungsstück anschließend ganz normal.
Eine andere Variante ist die Reinigung mit einer Aspirinbrausetablette. Bedecken Sie das Kleidungsstück mit kaltem Wasser und legen Sie die Brausetablette dazu. Lassen Sie das Ganze einweichen und der Fleck ist einfach weg.

Selbst in den besten Küchen kommt es immer wieder vor, dass sich von Zeit zu Zeit Fettfilm auf die Schränke setzt. Der widerliche Film kann einfach und zudem umweltfreundlich entfernt werden. Etwas Backpulver, ca. 2-3 Teelöffel, auf einen leicht angefeuchteten Schwamm oder Lappen streuen und damit die Schränke und Schrankoberflächen abwischen. Der Schmutzfilm wird so in Form von Krümeln gebunden und lässt sich dann kinderleicht abwischen.

Tintenflecken auf Lederkleidung oder Möbeln lassen sich durch angefeuchtetes Backpulver ebenfalls wunderbar entfernen. Wenn die Masse getrocknet ist, wird sie ausgebürstet. Anschließend ist eine Behandlung mit einem geeigneten Pflegemittel empfehlenswert. Das klappt auch bei Grasflecken, aber in diesem Fall ohne Wasser. Das Backpulver wird trocken auf den Fleck gestreut und nach der Einwirkungszeit ausgebürstet.

Gardinen werden bei der Maschinenwäsche durch die Zugabe von einigen Päckchen Backpulver wieder strahlend weiß. Das gilt auch für andere weiße Textilien, wenn sich der „Gilb“ eingeschlichen hat. Verschmutzte Schnürsenkel, die mal weiß waren, sehen wieder aus wie neu.

Eigentlich brennt mir selten etwas im Topf an. Sollte es doch mal passieren, gebe ich Backpulver hinein (natürlich entfernt man zuerst die angebrannten Speisen), schütte Wasser hinzu und lasse diese Mischung einige Zeit einwirken. Der Topf lässt sich anschließend mühelos spülen. Auch das Ceranfeld des Herdes ist durch aufgestreutes Backpulver und etwas Wasser schnell wieder sauber.

Wenn ihr nach dem Waschen beim Bügeln noch Fettflecken entdeckt, streut Backpulver auf den Fleck, reibt es mit dem Finger kurz ein, 5-10 Sekunden warten und dann mit einer Kleiderbürste gut ausbürsten:
Fleck weg. Kein vorbehandeln, neuwaschen, feucht reiben oder sonstwas, einfach wie beschrieben.  Ein Tütchen Backpulver mit in die Mittagspause nehmen, wenn sie mit Anzug oder Kostüm Mittags essen gehen und sich vielleicht versauen, hilft sofort und alles ist wieder sauber.

Hier mal 10 sehr hilfreiche Tipps wenn die Hände nach Zwiebeln riechen.

zwiebelNeben tränenden Augen bringen Zwiebeln einen unangehmen Geruch mit sich, den man selbst durch mehrmaliges Waschen mit normaler Seife nicht loswird.
Doch den anhänglichen Duft kann man mit verschiedenenHaushaltsmitteln, von denen Du mindestens eins immer im Haushast, sehr schnell loswerden.

  1. Die Hände an Edelstahl reiben.
    Edelstahl findet sich in jedem Haushalt, sei es nun in Form des Wasserhahns oder eines Suppenlöffels. Im Handel gibt es außerdem Edelstahlseifen (ein Stück Edelstahl in Seifenform), die man sich meiner Meinung nach jedoch sparen kann. Ein paar Mal über den Wasserhahn am Spülbecken rubbeln und der Geruch ist weg!
  2. Die Hände mit Zitronensaft einreiben.
    Natürlich riechen die Hände nach dieser Prozedur kurze Zeit nach Zitrone, was aber längst nicht so unangenehm wie der Zwiebelgeruch ist.
  3. Schon vor dem Schneiden vorbeugen und die Hände mit einfachen Einmalhandschuhenschützen.
  4. Die Hände mit Kaffeepulver einreiben (und das Pulver danach abwaschen).
  5. Die Hände mit feuchtem Salz einreiben (danach abwaschen und eine Handcreme verwenden, da Salz die Haut austrocknet).
  6. Die Hände mit einer gekochten Kartoffel abreiben.
  7. Die Hände mit Zahnpasta waschen.
  8. Die Hände mit Natron waschen.
  9. Die Hände mit einer speziellen geruchsneutralisierenden Seife waschen.
  10. Einen sogenannten Zwiebelhacker verwenden.
    Der Zwiebelhacker ist ein kleines Küchengerät, mit dessen Hilfe Zwiebel gehackt werden können. Zweiter positiver Effekt: die Augen tränen nicht, da sich die Zwiebel beim Zerhacken in einem geschlossenen Behälter befindet.

zwiebelhacker

hier gibt es mal ein paar Links zu Zwiebelhackern:

Zwiebel- und Gemüsehacker von Fissele

Silit Profihacker aus Edelstahl

Blaue Flecken – mit diesem Trick gehen sie wieder weg

Hämatom

Weg mit dem blauen Fleck Einmal kräftig gestoßen – und schon bekommt man einen blauen Fleck an entsprechender Stelle. Doch mit einem einfachen Trick, gehen diese super schnell wieder weg. Wer kennt das nicht: Einmal nicht richtig aufgepasst und schon hat man sich mehr oder weniger doll gestoßen. Als Folge der kleinen Schusseligkeit entsteht ein blauer Fleck. In der Regel sind diese harmlos und gehen nach einiger Zeit von ganz alleine wieder weg. Doch oft genug passiert es, dass man genau im unpassendsten Augenblick, an der unglücklichsten Stelle einen solchen sein Eigen nennen darf. Und mal ehrlich: Ein blaues Knie im kurzen Kleid zum Date ist natürlich nicht genau das, was wir wollen. Klar! Wie entsteht ein blauer Fleck? Oft ist ein Schlag oder Stoß der Grund, warum sich die Haut an der betroffenen Stelle verfärbt. Dabei entstehen kleine Mini-Risse in den Kapillargefäßen, sodass winzige Mengen Blut ins Unterhautgewebe sickern und sich dort sammeln können. Dieses Phänomen nennt man auch Bluterguss. Doch mit einem ganz einfachen Trick, den jeder total leicht bei sich zu Hause umsetzen kann, fördert man den Heilungsprozess der verletzen Stelle und lässt ihn so optisch rasch verschwinden. Dafür benötigen Sie ein wenig lauwarmes Wasser und einige Löffel Essig. Mischen Sie beide Flüssigkeiten und tragen Sie sie mithilfe eines Wattepads auf dem blauen Fleck auf. Dadurch, dass Essig die Durchblutung fördert, wird das Blut des blauen Flecks schneller aus der Hautschicht abtransportiert. Die gestoßene Stelle bekommt so in kurzer Zeit ihre ursprüngliche Farbe wieder – und Sie können zum Date unbekümmert Bein zeigen. Übrigens: Der schlaue Trick mit Haushaltsmitteln funktioniert auch nach Ihrer Verabredung super – denn Knutschflecke am Hals lassen sich mit diesem ebenso gut entfernen.

 

 

Eine Antwort zu Hausfrauen-Tricks

  1. Anonymous schreibt:

    Liebe Sandra!
    Du machst ja allerhand mit Backpulver, witzig. Man könnte glatt denken, du seist eine Bäckerstochter. *Scherz*

    Beim Durchstöbern deiner Tipps fiel mir etwas ein:
    Laut Ranga Yogeschwa werden neuerdings in Neuseeland Benzin-Experimente mit Backpulver durchgeführt. Das Backpulver soll bei der Verbrennung im Motor helfen. So soll es möglich sein 10 bis 15 Prozent Benzin zu sparen. Selbst Nicki Lauda stimmte ihm da zu.
    – Wäre ja schön, wenn du auf dem Weg nach Bonn etwas einsparen könntest –

    …leider handelte es sich jedoch nur um einen April-Scherz, bei dem Günther Jauch veräppelt werden sollte… dieser hatte jedoch leider im Chemie-Unterricht gut aufgepasst…
    *Schade*

    Wir wünschen euch noch ein schönes Oster-Wochenende!
    Liebe Grüße,
    Gereon und Lena

Und wie siehst du das?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: