Madeira: Vorbereitung auf den Urlaub und Abflug nach Porto Moniz

Nach anfänglichen Pleiten, Pech & Pannen steht es nun fest, es geht ab nach Madeira und ich darf mit :-). Auf der Insel waren wir noch nicht und mal sehen was es dort alles so gibt. Wenn man auf einer Insel so gut wie zuhause ist (wie wir auf Teneriffa) dann kennt man alles, aber nun kommen wir als Frischlinge auf Madeira an. Ich habe uns schon mal einen Reiseführer für Madeira besorgt. Es gibt ganz tolle Reiseführer für die Blumeninsel. Einen Link dazu gibt es hier. Im Internet habe ich dann noch folgenden Link gefunden für interessante Informationen für Madeira.

Die Zeit vor dem Flug war sehr stressig und nun bin ich reif für die Insel. Aber ich habe alles geschafft, Gott sei Dank. Nun kantig richtig abschalten. Die Nacht vor dem Abflug war ich ziemlich geschafft und Tod, dennoch konnte ich nicht wirklich schlafen. Morgens geht der Wecker, obwohl ich schon lange vor dem Wecker wach war. Wir trinken auf die schnelle noch einen Kaffee und packen das Auto. Was jetzt nicht im Koffer ist, wird nicht gebraucht. Ab in den Peugeot und zum Flughafen. Kaum sitzen wir im Auto bekomme ich den ersten Schweißausbruch. Der Peugeot zeigt an „STOPP“ Reifen geplatzt. Wie Reifen geplatzt. Kann doch gar nicht sein, dennoch verhält sich das Auto komisch beim Fahren. Super. Wir halten an und ich schaue nach. Ja vorn rechts der Reifen hat wenig Luft. Super, warum können wir nicht einmal in Urlaub fahren und nichts geht schief. Wir drehen und fahren zur nächsten Tankstelle. Ja es ist zu wenig Luft auf dem Reifen. 1,2 bar statt 2,7. Nachdem wir Luft nachgefüllt haben, geht es weiter zum Flughafen. Die Warnmeldung ist weg. Dennoch das mulmige Gefühl bleibt. Am Flughafen angekommen, stehen wir bei Air Berlin in einer langen Schlange. Okay jetzt heißt es warten. Wir hatten vergessen Abends den Online Check In zu machen, dann würden wir jetzt nur schnell das Gepäck abgeben. Hatte ich auf dem letzten Amerikaflug gemacht und funktionierte super und schnell. Auch hier ging es zügig vorwärts. Noch schnell durch die Sicherheitskontrolle und dann auf den Flieger warten. Wir hatten keine große Wartezeit und alles verging wie im Flug auch der Flug selber dauerte nicht lange. Ich schaute mir auf meinem Kindle einen Film an.

In Funchal auf Madeira angekommen, besorgten wir uns direkt unseren Mietwagen auch dies ging zügig vonstatten. Auf ins Auto und ab nach Porto Moniz. Ich hatte einen Reiseführer dabei, der eine gute Karte der Insel beinhaltete. So gelangten wir ohne uns zu verfahren an der Küstenstraße entlang direkt nach Porto Moniz zu unserem Hotel Aqua natura SPA. 

So sieht unser Zimmer aus mit direktem Blick aufs Meer 🙂

Schnappschuss (2015-05-29 10.08.58)

 

Aqu Narura

Weitere Fotos folgen. Erst einmal wollen wir ankommen und uns umsehen. Hier ist es ruhig und man hört außer dem Meer nichts. Zum Abendbrot hatten wir ein 3 Gänge Menü mit viel Salat und Obst. Ich hatte Fisch zum Hauptgang und der Koch hier ist ein kleiner Gourmet. Also diese Hotel ist sehr empfehlenswert. Abends war ich ziemlich platt und ging früh zu Bett. Die Betten hier sind ein Traum. Das Hotel ist nicht verrannt und die Betten nicht durchgelegen. Die Matratzen sind traumhaft und die haben auch ganz tolles Bettzeug nicht so wie in anderen Orten nur Leinentücher. Also hier kann man es aushalten. Ein sehr ruhiges, nicht hellhöriges Hotel mit allen Vorzügen und super freundlichem Personal. Also der Urlaub kann beginnen. Grundsätzlich wird hier nur frisches Obst (also kein Dosenobst) angeboten und hier ist keine Massenabfertigung wie in  anderen großen Hotels. Super hier. Ich werde erneut berichten. Jetzt schaue ich erst einmal nach einem Waschsalon, damit wir nach 1 Woche Wäsche waschen können. Es gibt hier einen Waschservice aber ich habe gelesen, dass es auch Münzwaschsalons gibt. Der Suchbegriff ist hier „Lavandaria“. Ich habe hier eine tolle Seite gefunden „Link“ wo man alles findet, was man such mit Kilometerangabe usw.

Also hier gibt es einen Waschsalon in Funchal und dort sollte das selber Waschen mit Trocknen von Anziehsachen kein Problem sein 🙂 Ich werde das mal ausprobieren.

Advertisements

Über ntschotschi

Weitere Informationen sind auf den verschiedenen Side´s im Blog unter der jeweiligen Überschrift zu finden & viele verschieden Bilder gibt es unter: http://www.fotocommunity.de/pc/pc/mypics/1439442 http://www.flickr.com/photos/58635682@N05 Über Kommentare sowie Feedbacks, Anregungen & auch offene und ehrliche Kritik würde ich mich sehr freuen. Also auf geht es zum stöbern & ich wünsche Euch viel Spaß
Dieser Beitrag wurde unter Home, Reisen abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Und wie siehst du das?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s