Schwere Autounfälle

Es ist Freitag und nach einer langen anstrengenden Woche freu ich mich auf das Weinfest in Mainz. Entspannen, singen, Weintrinken…… Also auf und los von Essen nach Mainz Ebersheim. Ich bin 4 1/2 Std. gefahren 😦 und dachte ich komme nie an. und warum? Weil wieder überall Unfälle und Vollsperrungen waren. Weil jeder mal wieder in seinem Wahn schnell, telefonierender Weise oder diskutierender Weise mit dem Mitfahrer unterwegs ist. Ihr glaubt es nicht und während ich so in 20 Km Stau stand und wir Pillefüßchen für Pillefüßchen uns fortbewegten damit wir doch noch irgendwie dort ankommen, wo man hin möchte, gibt es immer wieder Menschen, die während dessen nicht das Handy aus der Hand lassen können. Statt konzentriert Auto zu fahren, da Staufahren sehr anstrengend ist und Aufmerksamkeit erfordert, tippen sie SMS’en . Schwups sitzen sie auf dem Vordermann und wieder gibt es eine Behinderung mehr. Was haben die Autofahrer früher gemacht, als es noch keine Handys gab? Es ist doch nicht so schwer konzentriert Auto zu fahren. Telefonieren übers Haed-Set und SMS müssen eben warten.

Zudem regnet es, mehr oder weniger schüttet es aus Eimern. Wieder ein Risikofaktor mehr und man vergießt wieder, dass sich der Bremsweg bei nasser Fahrbahn unwahrscheinlich verlängert. Nein, man rast, fährt dicht auf und drängelt. Warum? Leute es bringt doch nichts, außer, dass sich das Risiko erhöht, dass ihr garnicht ankommt, da ihr einen Unfall habt oder schwer verunfallt seit und sterbt. Denkt doch mal drüber nach. Muss so etwas sein?

Ich bin quasi ab dem Breitscheider Kreuz bis nach Mainz nur max. 50 – 60 Km/h gefahren. Bis auf wenige Wegstrecken. Seid doch mal ehrlich, Ihr habt doch alle mal den §1 der Straßenverkehrsordnung gelernt. Wer kennt diesen noch? Auf der Straße bekommt man ganz schnell den Eindruck, dass niemand ihn mehr kennt bzw. ihn nie gelernt hat. Rücksicht, was ist das? Jemandem mal fahren lassen, neeeee der könnte ja vor mir sein. Kommt es auf eine Minute an?

Es könnte harmonischer und reibungsloser ablaufen. Denkt einfach doch mal drüber nach und versucht es doch einfach mal. Sonst könnte jede eurer Fahrt eure letzte Fahrt sein. Ihr gefährdet auch nicht nur euch, sondern auch andere und auch Kinder, die nichts dafür können und sich gegen die Gefahr auch nicht wehren können.

Wenn man nach so einer Fahrt ankommt, ist dieser Tag schon mal gelaufen 😦 Schade drum, eigentlich ist doch Wochenende und man soll sich entspannen. Ich war jedenfalls total Platt und wollte nichts mehr machen außer schlafen.

Advertisements

Über ntschotschi

Weitere Informationen sind auf den verschiedenen Side´s im Blog unter der jeweiligen Überschrift zu finden & viele verschieden Bilder gibt es unter: http://www.fotocommunity.de/pc/pc/mypics/1439442 http://www.flickr.com/photos/58635682@N05 Über Kommentare sowie Feedbacks, Anregungen & auch offene und ehrliche Kritik würde ich mich sehr freuen. Also auf geht es zum stöbern & ich wünsche Euch viel Spaß
Dieser Beitrag wurde unter Home abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu Schwere Autounfälle

  1. dieta schreibt:

    Ich glaube nicht, dass du unkonzentriert bist. Das ist völlig normal und hängt einfach davon ab, dass du solche Erfahrungen im Bereich Autofahren noch ned viele hast und bestimmte Situationen nicht sofort erkennen kannst. Das kommt mit der Zeit. Solltest du wirklich ein ernstes Problem mit der Konzentration haben, dann hättest du das auch in Schule/Beruf, Alltag, beim Lesen whatever gemerkt.

    • ntschotschi schreibt:

      Ich glaube du hast da etwas falsch verstanden (dieta). Nicht ich bin unkonzentriert, sondern die anderen Autofahrer, wenn sie sich im Stau und bei Regen mit dem Handy beschäftigen statt mit der Straße. Ich habe genug Erfahrung im Straßenverkehr. Ich fahre seit 24 Jahren Auto und täglich Autobahn. So wie die A3, A40, A2, A1, B224, alles Hauptverkehrsstraßen und viel befahrene Autobahnen im Ruhrgebiet und Süd-Deutschland. Ich bin viel unterwegs und auch weite Strecken.

  2. Gabi schreibt:

    Da muss ich Dir recht geben. Die Leute sind beim autofahren immer unkonzentrierter. Leider ist das auch bei uns in Österreich nicht anders, mit den Handys, obwohl die verwendung ohne Headset oder Freisprecheinrichtung nicht erlaubt ist – aber wer schert sich schon drum. 😦
    Und auch die Raser und alkoholisierten Fahrer werden nicht weniger. Leidtragenden sind ja meist leider dann auch Unschuldige. Dabei wäre es doch so einfach, dass nichts passiert, wenn man sich an die Regeln hält und sich auch rücksichtsvoll im Verkehr verhält. Und tut das wirklich so weh, wenn ein anderer ein paar Minuten früher und schneller am Ziel ist, als ich? – Sicher nicht.
    LG Gabi

Und wie siehst du das?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s