Die 18. Kalenderwoche/ 1. Maiwochenende

Die Wochenenden gehen viel zu schnell vorbei. Nach dem schönen langen Osterwochenende mit der ausgiebigen Motorradtour, die fabelhaft war inklusive Wetter, ist es nun wieder Dienstag morgen und ich stehe um 04.15 Uhr auf. Das übliche Morgenprozedere folgt und dann wecke ich sanft Ansgar. Wir trinken noch einen Kaffee zusammen und dann mache ich mich auf den Weg zur A3 in Richtung Essen. Diese Woche bin ich noch allein und es erwartet mich eine harte Woche. Dennoch es sind ja nur 4 Tage, das lässt mich hoffen. In der Klinik angekommen hat mich der Alltag wieder. Ich freue mich schon auf den Feierabend, dann geht es auf zu Eddy. Diese Woche bin ich Dienstag & Mittwoch am Stall bei meinem Schatz. Neue Fotos von Eddy findet Ihr demnächst wieder unter Hobbys, Reiten. Es ist immer noch Training und üben für das Turnier am 15.05. angesagt. Also aufi zum Endspurt. Viel Zeit ist ja nicht mehr 🙂 Am Donnerstag Abend geht es noch einmal ins Nagelstudio und dann heißt es auch schon wieder Sachen packen. Am Freitagnachmittag bin ich wieder auf dem Weg nach Bonn. Es soll ein durchwachsenes Wochenende werden.

Am Freitagnachmittag benötige ich über 1,5 Std um nach Bonn durchzukommen. Der Rückreiseverkehr der Osterferien hat bereits begonnen und somit stehe ich im Stau auf der A3. Ab Ratingen geht dieses mal schon nichts mehr. Okay, ein kurzer Anruf bei Ansgar und gebe ihm die Info durch, damit er sich keine Sorgen macht.

Ansgar hat eingekauft und ich rechne damit, dass ein köstliches Essen auf mich wartet, wenn ich nach Hause komme. So ist es, als ich zuhause bin, ist das Essen gerade fertig. Es gibt Spargel mit kleinen Pellkartoffeln & Schweinelendchen. Dazu Aperol mit Prosecco. Traumhaft. Es schmeckt köstlich. Ich genieße die Zweisamkeit bei gutem Essen und Trinken. Wieder mal stelle ich fest „Ich Liebe ihn“ sehr.

Es ist Samstag morgen 07.00 Uhr und wir sind quietsch fiedel. Wir frühstücken und entscheiden uns, da das Wetter wieder erwartend schön und warm ist, Moped zu fahren.

Hier die Tour:

Siegtour-01

Wir fahren Überland bis Siegen und dann ins Brohltal,eine wunderschöne Route. Es ist toll, die Sonne scheint, es ist warm und ich genieße es. Bei Hennef Ost verlassen wir die A560 und biegen nach links auf die B478 ab. Das TomTom führt uns eine kurvenreiche Strecke. Leider haben die Straßen abseits erhebliche Winterschäden davon getragen, so dass das Fahren fast keinen Spaß mehr macht. Tiefe Löcher überall, man kann nur einen Slalom fahren. Sehr anstrengend. Aber die Umgebung ist schön. In Siegen stellen wir fest, Siegen ist eine schöne Stadt und super gelegen, wobei die Stadt selbst sehr bergig ist, was man nicht vermuten würde. Wir parken und steigen ab, um in der Stadt einen Kaffee zu trinken. Ich gehe noch schnell bei Rossmann rein und kaufe Kleinigkeiten ein, unter anderem sehe ich einen Nass- Trocken Rasierer, den ich Ansgar kaufe Smiley Nebenan ist ein Bistro, indem wir einen Platz auf der Terrasse finden, wo wir dann eine Cola und ein Spezi trinken.

IMAG0505IMAG0506

IMAG0514

Für den Heimweg wünsche ich mir dann die gut ausgebauten Bundesstraßen. Denn von den vielen Spitzkeren und den schlechten Seitenstraßen tut mir die linke Hand weh. Ich habe dort wie eine Art Sehnenscheidenentzündung. Ich fahre vor und übernehme die Führung. Immer gerade aus ist ja nicht schwer, wobei es ist eine schöne Gegend mit vielen Kurven. Mir geht ein Autofahrer aus einer langen Kolone ziemlich auf den Nerv. Er spielt mit seinem Handy, SMS hier SMS da, dann fällt das Handy klassisch in den Fußraum und der Fahrer bückt sich. Schlenker rechts, Schlenker links. Ich kann nicht hinter diesem Idioten bleiben. Es ist zu gefährlich. Dadurch, dass er dem Vordermann ziemlich dicht auffährt, muss ich die Kolone von 6 Autos überholen. Heftig, aber einmal am Gas gedreht, dann ist man auch schon vorbei Smiley Ansgar kam nicht mit, die Strecke war zu kurz. Aber auf einer langen Strecke setzte ich den Blinker und alles ist frei. Ansgar zieht raus und ist kurze Zeit später wieder hinter mir. Als wir zurück kommen, koche ich schnell den Garbanzas (Kichererbseneintopf). Diesen gibt es dann 2 Tage und desto länger er steht desto besser wird er (Rezept siehe Schlemmerecke). Eine Auswertung von Ansgars Handy zeigt folgende Daten:

  • Entfernung – 208 Kilometer
  • Max. Geschwindigkeit: 204,30 km/h
  • Durchschnittsgeschwindigkeit: 60,32 km/h
  • Zeit in Bewegung: 3h27
  • Gesamtzeit: 4h55

Nach der Tour gibt es den leckeren Garbanzas Eintopf und wir setzten uns auf die Couch und schauen eine Blue Ray „John Boorman’s Excalibur“.

Am Sonntag morgen ist es kühler aber dennoch schön und sonnig. Wir setzten uns nach dem Frühstück ebenfalls wieder auf die Krads und düsen los. Es ist kurz nach neun Smiley. Diesmal geht es Richtung Eifel.

Hier die Tour:

Eifeltour-01Eifeltour-02

Kurz nach elf treffen wir an einem Gasthof ein und wollen einen Kaffee trinken. Der Wirt ist nett. Quatscht mit uns, bringt uns einen Kaffee und nennt uns eine schöne kurvenreiche Strecke zum Nürburgring. Anschließend haben wir uns fürs Kino für „Thor“ Karten vorbestellt und wir wollen um 17.30 Uhr im Kino sein. Wir fahren wieder eine schöne mir unbekannte Strecke heim. Wir halten gegenüber von Unkel direkt am Rhein unter einer Brücke, oben drüber läuft wohl die B9 lang. Toll ist es hier. Ansgar macht direkt ein paar Fotos. Ich bin ziemlich erschossen. Somit erhole ich mich für den Endspurt. Auf dem Heimweg fahren wir über Bad Godesberg und holen die Kinokarten und die 3D Brillen für den Film heute Abend schon am Kino ab. Wir cruisen nach Hause und freuen uns auf den Film. Da ich ziemlich groggy bin, lege ich mich eine 1/2 Stunde ins Bett und ruhe mich aus, danach bin ich wieder fit. Eine Dusche und ich bin wie neu geboren. Danach gibt es den Rest des Garbanzas-Eintopfs. Lecker er ist nun so richtig durchgezogen. Danach fahren wir ins Kinopolis und schauen Thor. Der Film ist super mit tollen Effekten. Ich mag ihn. Die Brillen stehen uns gut, somit wollen wir hinterher noch ein paar Fotos mit den Brillen machen. Hier das Ergebnis. So übel sehen die Brillen gar nicht mehr aus.

IMAG0533IMAG0536

Nach dem Kino gehen wir ins BAGO. Dort bestellen wir Grauburgunder und Pizza. Herrlich wir nehmen draußen Platz und speisen. Das war wieder mal ein herrliches Wochenende und leider ist es auch schon wieder vorbei. Morgen früh geht es wieder auf die A3 Richtung Essen und der Alltag hat mich zurück. In diese Woche sind wir wieder zu zweit und ich habe etwas weniger Stress zu erwarten. Ich kann mich dann endlich meinen Aufgaben widmen, die durch den Stress zurückgestellt werden mussten, aber eigentlich schon lange aktualisiert sein müssten wie unsere Homepage. Morgen schaffe ich es endlich, die Homepage zu überarbeiten :-). Nun ist das Wochenende auch schon wieder vorbei. Es ist Montag morgen und ich mache mich wie immer um 05.15 Uhr auf den Weg zur A3 Richtung Essen. Sehnlichst warte ich auf das nächste WE. Abner heute Abend wartet zuerst einmal Eddy auf mich. Ich freue mich schon wieder mit ihm zu arbeiten, denn das Turnier naht und schließlich wollen wir in den Pokalen sein. Das heißt aber auch üben, üben, üben. Danach ist erst einmal wieder relaxen und in der Haardt ausreiten angesagt (natürlich für Ed Smiley). …………………….bis bald…………………….

Advertisements

Über ntschotschi

Weitere Informationen sind auf den verschiedenen Side´s im Blog unter der jeweiligen Überschrift zu finden & viele verschieden Bilder gibt es unter: http://www.fotocommunity.de/pc/pc/mypics/1439442 http://www.flickr.com/photos/58635682@N05 Über Kommentare sowie Feedbacks, Anregungen & auch offene und ehrliche Kritik würde ich mich sehr freuen. Also auf geht es zum stöbern & ich wünsche Euch viel Spaß
Dieser Beitrag wurde unter Fotografieren, Hobbys, Motorrad abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Und wie siehst du das?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s